Unsere Kuterküche für Deinen vierbeinigen Liebling

 

Wer kennt das nicht?

.) Kleine Wunden und rissige Pfötchen im Winter

.) Die Zecken- und Flohplage, sobald die Sonne scheint

.) Darauf achten, dass der geliebte Vierbeiner regelmäßig entwurmt wird

.) Wehwehchen in den Gelenken oder Übelkeit beim Hund

Wir kennen das, darum liegen uns genau diese Themen am Herzen!

 

Wissenswertes über Kräuter

Die Verwendung von Heilkräutern ist so alt wie die Geschichte der Menschheit. Das Wissen der "heilenden" Wirkung von Pflanzen wurde von Generation zu Generation weitergegeben und ständig vermehrt.
 
Erste schriftliche Aufzeichnungen sind im chinesischen, ägyptischen und indischen Kulturkreis zu finden wie auch im Alten Testament, wo die Verwendung von Heilkräutern als Tee und in Form von Salben bzw. Bädern erwähnt wird.
 
Hildegard von Bingen (1099-1179) schrieb die Abhandlung "Physika der Heilpflanzen" und lieferte damit eine Beschreibung der Wirkungen von Heilkräuter und Heilpflanzen. Die Leistung Hildegards liegt unter anderem darin, dass sie das damalige Wissen über Krankheiten und Pflanzen aus der griechisch-lateinischen Tradition mit dem der europäischen Volksmedizin zusammenbrachte und erstmals die volkstümlichen Pflanzennamen verwendete.
 
Mit Sebastian Kneipp (1821-1897), dem Kräuterpfarrer, erfolgte eine Wiederbesinnung auf die Verwendung von Heilkräutern. Er verband das Wissen aus dem Mittelalter mit eigenen Erkenntnissen, die er als sogenannte Kneipp-Therapie erfolgreich anwandte.
 
 

Hinweis zu unseren Kräutern: Unsere Kräuter werden ausschließlich aus der Apotheke bezogen und sind somit pharmazeutisch geprüft.

 

Wichtiger Hinweis: Die nachfolgenden Produkte ersetzen auf gar keinen Fall, den Tierarztbesuch! Bei akuten bzw. chronischen Beschwerden, sowie beim Wurmbefall ersuchen wir Dich, den Rat eines Tierarztes einzuholen!